Aktuelle Nachrichten

Auf dieser Seite sammeln wir viele Berichte über große und kleine Aktionen an unserer Schule. Da kommt ganz schön was zusammen und zum Ende des Schuljahres muss man schon lange nach unten wandern, um ältere Dinge zu finden. Es lohnt sich aber!

 

Wir wünschen erholsame Ferien!

[11.08.2011]

von Jessica Ohletz

... und viele schöne Ferienerlebnisse. Für das nächste Schuljahr, das am 12.09.11 mit dem gemeinsamen Gottesdienst um 9 Uhr beginnt, hier noch ein paar Infos: In der ersten Woche werden wir wieder eine Methodenwoche durchführen. Ferner gehört unsere Schule zu den Projektschulen, an denen die neue Grundschrift vermittelt wird. Näheres hierzu folgt noch. Zwei neue Kollegen wird unsere Schule begrüßen dürfen. Und vor allem wird es neue Unterrichtszeiten geben: Sehen Sie hier (pdf) einmal nach!

[nach oben]

Verabschiedung von 4 Kolleginnen

[02.08.2011]

von Jessica Ohletz

Nachdem die Schüler in die Ferien entlassen worden und die ersten Sachen verräumt waren, traf sich das Lehrerkollegium zum Jahresabschluss. In einem kurzen, offiziellen Teil wurden vier Merdinger kolleginnen verabschiedet. Die Lehramtsanwärterin Frau Veverka verlässt die Schule nach, wie üblich, anderthalb Jahren Tätigkeit an unserer Schule. Sie wird nun fast ohne Sommerferien an einer Wiesbadener Schule schon ab dem 08.08.11 wirken. Frau Hannig, die pädagogische Assistentin der Hauptschule, verlässt Merdingen sowie Ihringen ebenfalls nach einem Jahr. Sie erhält im kommenden Schuljahr eine Klasse an einer Realschule im ländlichen Freiburger Raum. Frau Hohwieler (Klasse 4a) und Frau Kratochwille (Klasse 5) verlassen die Schule nach jeweils drei Jahren. Frau Hohwieler wird wieder eine dritte Klasse im Breisgau übernehmen, Frau Kratochwille zieht es an eine Konstanzer Schule. Frau Mitternacht überreichte allen scheidenden Kollegen Abschiedsgeschenke, verbunden mit den besten Wünschen für ihre Zukunft. Herrn Landmann, dem Hausmeister, wurde vom gesamten Kollegium sehr herzlich gedankt für seine engagierte, zuverlässige, gute und kreative Arbeit. Hiernach wollte das Kollegium auch Frau Mitternacht innig danken für ihre kompetente Leitung, die viele Arbeit und die intensive Unterstützung, die sie jedem zuteil werden lässt. Herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit und allen alles Gute für die Zukunft!

[nach oben]

Der letzte Schultag

[02.08.2011]

von Jessica Ohletz

Der letzte Schultag begann mit dem Abschlussgottesdienst am 27.07.11 um 08.45 Uhr. Danach war Klassenlehrer-Unterricht. Der wurde von einem sehr schmackhaften Angebot unterbrochen: Eis! Frau Schächtele, eine unserer aktivsten Mütter, beenet dieses Schuljahr leider die Merdinger Schulzeit ihres jüngsten Kindes. Zum Abschied schenkte sie jedem Merdinger Schüler ein Eis aus ihrer Eismaschine. Natürlich waren alle begeistert und dankbar. Nachdem alle Schüler ihre Zeugnisse erhalten, zusammengepackt und sich verabschiedet hatten, begannen ab 11 Uhr endlich die wohlverdienten Sommerferien.

[nach oben]

Abschiedsfest der 6. Klasse

[01.08.2011]

von Jessica Ohletz

Am 26.07.11 wurde die sechste Klasse offiziell verabschiedet. Nach einem kleinen bunten Programm mit viel lustigem Gesang bedankte sich zunächst die Klassenlehrerin, Frau Ohletz, für eine wirklich tolle Zeit mit einer sozial sehr fitten Klasse. Mit einem persönlichen Gedicht über jeden Schüler übergab sie ihnen je eine CD mit Bildern und ein Geschenk. Danach verlieh die Schulleiterin, Frau Mitternacht, die Abschlusszeugnisse, verbunden mit einigen Ehrungen für besondere Sozial- sowie Fachleistungen. Im Anschluss gab es noch ein reichhaltiges Buffet zu plündern, das man genießen konnte, während nebenbei die Bilder-CD gezeigt wurde. Der letzte Höhepunkt des Abends waren die Dankesgrüße der Klasse, die sie Frau Veverka, Frau Kratochwille und Frau Ohletz überreichten. Wir wünschen den Sechstklässlern alles Gute für ihre weitere Schulzeit in Ihringen und andernorts.

[nach oben]

7. Schulsanitätstag

[01.08.2011]

von Jessica Ohletz

Am Samstag, den 23.07.11 galt es für die Schulsanitäter, früh aufzustehen. Sie fuhren mit ihrer Leiterin, Frau Ohletz,zur Insel Reichenau an den Bodensee, um dort Schulsanitäter aus ganz Südbaden zu treffen. Das SSD-Treffen wird vom DRK als Dank für die aktiven Helfer organisiert. Das thema hieß "Unsere Vielfalt, unsere Stärke". Die Schüler konnten an verschiedenen Stationen unterschiedliche Hilfsorganisationen kennen lernen: Bergwacht, DLRG, THW, Jugendrotkreuz, Höhlenrettung, Feuerwehr, Rettungshundestaffel und natürlich DRK-Angebote. Ferner erhielten alle Teilnehmer ein T-Shirt, Mittagessen und Wasser geschenkt. Zum Schluss gab es noch eine Tombola mit Preisen. Der Tag war sehr gut organisiert und machte allen viel Spaß. Weitere Infos findet man hier.

[nach oben]

Siegerehrungen

[31.07.2011]

von Jessica Ohletz

Am Freitag, den 22.07.11, fanden in der Turnhalle die Siergerehrungen statt: Sieger- und Ehrenurkunden der Bundesjugendspiele sowie die Schwimmabzeichen Seepferdchen, Bronze- und Silberabzeichen wurden verliehen. Mehrere Sportlehrer übergaben die Urkunden, die Schulgemeinschaft klatschte eifrig Applaus für die guten Leistungen. Toll gemacht!

[nach oben]

Sommer-Bundesjugendspiele

[31.07.2011]

von Jessica Ohletz

Am Dienstag, den 19.07.11 fanden auch dieses Jahr wieder die Bundesjugendspiele statt. Bei wundervollem Wetter zeigten die Schüler Höchstleistungen bei den Disziplinen 50m-Sprint, Kugelstoßen und Ausdauerlauf. Der Weitsprung war bereits an der Schule im Sportunterricht abgenommen worden. Mütter hatten dankenswerterweise wieder Obst vorbereitet und zur Verfügung gestellt. Schüler, die bereits alles hinter sich gebracht hatten, konnten verschiedene freie Spiele nutzen. Vielen Dank an die fleißigen Mütter für das Obst und an Frau Jakob für die gute Organisation.

[nach oben]

Gemeinsames Backen für die Brief-Partnerklasse in St. Peter

[21.07.2011]

von Karina Veverka

Am 20.07.2011 duftete es in der Merdinger Grund- und Hauptschule nach leckeren, frisch gebackenen Kuchen und Keksen. Aber naschen durften die Bäcker der 6. Klasse noch nicht. Denn die zubereiteten Speisen sind für ein Treffen mit der Brief-Partner-Klasse in St. Peter gedacht. Seit Monaten schrieben sich die 6. Klässler mit den Schülern aus St. Peter regelmäßig Briefe. Am 21.07.2011 wird es endlich soweit sein: Ein Treffen mit den Schülern wird in Freiburg- Wiehre stattfinden. Und dafür wurde heute erste einmal fleißig und voller Vorfreude gebacken.

[nach oben]

Schulfest

[31.07.2011]

von Jessica Ohletz

Am 15.07.11 fand das Schulfest der Merdinger Schule statt. Ab 17 Uhr wurde DAS Schulprojekt dieses Jahres vorgeführt: Das Schülermusical "Leben im All". Die Hauptrollen hatten einzelne Schüler aus Klasse 2-6 besetzt, der Schulchor sang natürlich mit und sogar das Bildungshaus mischte mit: Die Schulanfänger und Erstklässler leisteten die Eröffnung und machten beim Schluss mit. Das Bühnenbild und die Kostüme waren im Kunstunterricht diverser Klassen erstellt worden und die Tanz-AG gab einzelne Einlagen. Bei Frau Schmid, Frau Ulrich und Frau Strecker liefen die Fäden zusammen, sie betreuten die zahlrechen Proben unter Anleitung von Carina Kempter aus Bötzingen. Und dann der große einmalige Auftritt am Freitag. Die Festhalle war abgedunkelt und gut gefüllt. Das Publikum sah ein gelungenes Spektakel. Sie dankten es mit lauten Rufen nach einer Zugabe, die erhört wurden. Nach dem Musical sprach die Schulleiterin, Frau Mitternacht, ein paar Grußworte, bevor das reichhaltige Büffet eröffnet wurde. Auf dem Schulhof und auf der Wiese gab es Spielangebote der einzelnen Klassen. Etwas später lud die Tanz-AG noch einmal in die Halle, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Es wurde noch bis spät in die Nacht fröhlich gemeinsam gefeiert.

[nach oben]

Schulsanitäter beim Großeinsatz

[31.07.2011]

von Jessica Ohletz

Am Samstag, den 09.07.11 fand in Ihringen eine Großübung der Feuerwehr statt, bei der Feuerwehren aus Ihringen, Wasenweiler, Merdingen, Bötzingen, Breisach, Gottenheim und March teilnahmen. Ebenso war der Strahlen- und Atemschutz vor Ort, sowie verschiedene DRK-Staffeln, die Polizei, Gesandte des Regierungspräsidiums und der Feuerwehr der französischen Partnergemeinde. Eine sehr groß angelegte Aktion also, bei der unsere Schulsanitäter zusmammen mit den Ihringer Schulsanitätern die Verletzten mimten. Sie wurden aufwändig geschminkt und im Raiffeisenmarkt positioniert, wo die Feuerwehrmänner sie finden und korrekt retten sollten. Ein spannendes Unterfangen für alle Teilnehmenden!

[nach oben]

Klasse 6 im Landschulheim

[31.07.2011]

von Jessica Ohletz

Direkt nach den Pfingstferien begann die sechste Klasse mit Frau Veverka und Frau Ohletz ihr Landschulheim. Mit Privat-PKW fuhren sie am Montag, den 27.07. 11 zum Altenvogtshof nach Oberried im Schwarzwald. Dort erfuhren sie viel über die Herkunft unserer Nahrungsmittel, pflückten selbst Obst, melkten Kühe, backten Brot, machten Spaghetti, fütterten Tiere und spielten mit ihnen. Darüber hinaus bot sich der herrliche Bergbach für tolle Spiele im Nass an, bei den zwei besonders heißen ersten Tagen eine wirklich lohnenede Abwechslung. Abends gab es Brettspiele und jeweils eine Nachtwanderung mit Gruselgeschichten und einigen tiefsinnigen Gesprächen, immer mit Blick ins Dreisamtal aufs nächtliche Freiburg. Am letzten Tag, Mittwoch, verschlechterte sich das Wetter, so verbrachte die Klasse den Tag im Westbad, wo zwei Mädchen zum ersten Mal vom 10m-Brett sprangen. Wer mehr über unseren Aufenthalt wissen möchte, kann hier nachsehen.

[nach oben]

Besuch eines Tour-de-France-Gewinners

[07.07.2011]

von Sarah (Fischeklasse)

Am Freitag, dem 1. Juli war Jan-Ullrich bei uns in der Schule. Er hat uns viele Fragen beantwortet. Außerdem hatte er einen riesigen Pokal und einen Löwen, das Maskottchen der Tour de France dabei. Den hat er uns geschenkt. Sein Fahrrad, das er dabei hatte, wiegt 6 Kilogramm. Im Reifen ist der Luftdruck größer als in einem Autoreifen. Die Felgen der Reifen und der Sattel und der Rahmen sind aus Karbon. Er hat uns von seinen Rennen erzählt. 1997 war er der erste Deutsche, der die Tour-de-France gewonnen hat. Von der Tour-de-Suisse zeigte er uns das gelbe Trikot. Er wurde sogar auch Olympiasieger. Die Medaille hatte er auch dabei. Zum Schluss bekamen wir alle ein Autogramm von ihm.

[nach oben]

Klasse 5 im Landschulheim

[07.07.2011]

von Florence Kratochwille

In den letzten drei Tagen vor den Pfingstferien machte sich die Klasse 5 bei strömendem Regen auf in Richtung Schluchsee –Wolfsgrund. Die Schüler ließen sich ihre Laune durch das schlechte Wetter nicht verderben, denn die Freude auf die gemeinsame Zeit war größer. Für die kommenden drei Tage hatten sich die Schüler unterschiedliche Aktivitäten ausgesucht: Nachtwanderung auf den Riesenbühlturm, Stockbrot essen, Spiele und Gesang am Lagerfeuer und eine Rangerwanderung auf dem Feldberg. Die ins Wasser gefallene Kanutour konnten wir am letzten Tag mit einer Tretboottour auf dem Schluchsee nachholen. Nach drei anstrengenden, aber auch schönen Tagen verabschiedeten wir uns in die Ferien.

[nach oben]

Dolce vita in Mailand

[21.06.2011]

von Jessica Ohletz

Am Samstag, den 04.06.11, machten die Sechstklässler einen Klassenausflug der besonderen Art: Sechs der neun Schüler trafen sich bereits um 05.30 Uhr, um mit einem Reisebus nach Mailand zu fahren. Aus der Idee eines italienisch-stämmigen Schülers erwuchs dieser Ausflug, den man auch vielfältig im Unterricht nutzen konnte: Kartenarbeit und Städte-Infos in WZG, ein kleiner Italienisch-Crashkurs und eine Ausgaben-Aufstellung in Mathe. Vor Ort versuchte man dieses Wissen anzuwenden und lernte ebenso viel Neues hinzu: Dass man sich vor Straßenhändlern in Acht nehmen muss, dass man bessere Preise erzielt, wenn man handelt und dass Jungen anders shoppen als Mädchen... Dennoch konnten sich die Schüler gut einigen und unterstützten einander. Erst um 3 Uhr in der Nacht kehrten müde, aber zufriedene Städtereisende zurück. Herzlichen Dank den vier nachtschwärmenden Elternteilen, die die Schüler zum Bus brachten und wieder abholten.

[nach oben]

Hauptschüler arbeiten einen Tag für den guten Zweck

[21.06.2011]

von Jessica Ohletz

Am 27.05.11 nahmen die Merdinger Hauptschüler am "Sozialen Tag" teil. Bei diesem bundesweit organisierten Projekt arbeiten Schüler einen Tag lang in einem Betrieb und spenden ihren Verdienst für wohltätige Zwecke auf dem Balkan. An diesem Tag wird selbst das Jugendschutzgesetz aufgehoben, damit auch unter 14jährige arbeiten dürfen. Die Fünft- und Sechstklässler hatten den Tag mit berufskundlicher Orientierung vorbereitet und sich Arbeitsstätten gesucht. Frau Kratochwille koordinierte Verträge, Informationen, Nachfragen und Notfallpläne. Die Schüler berichteten von einem lehrreichen Tag, an dem sie gern mehr bewegt und sich eingebracht hätten, an dem sie aber durchaus schon interessante Eindrücke aus dem entsprechenden Berufsfeld gesammelt hätten. Und das Gute Werk gibt der Erfahrung noch einen weiteren Sinn. Ein großes Danke an alle teilnehmenden Firmen!

Weitere Informationen zum "Sozialen Tag" findet man hier.

Der Verkehrsübungsplatz

[02.06.2011]

von Simon

Am Donnerstag, den 26.5.11, ist unsere Klasse am Morgen um 9.30 Uhr mit dem Bus zum Verkehrsübungsplatz gefahren. Der Verkehrsübungsplatz liegt zwischen Gündlingen und Hochstetten. Auf dem Platz angekommen erklärte uns in einem Raum ein Polizist die Sicherheitsregeln. Erstens: Keine Vollbremsungen machen. Zweitens: Nicht über den ganzen Platz schreien. Drittens: Nicht überholen, sondern hintereinander fahren. Danach durften wir uns alle ein Fahrrad mit Rücktrittbremse aussuchen. Anschließend mussten wir im Kreis fahren, um uns zu ordnen. Dann ließ der Polizist Marco vorausfahren, weil er der erste Schüler in unserem Alphabet ist. Wir mussten leider alle Marco hinterher fahren. Beim Anfahren und Abbiegen mussten wir immer nach hinten über die Schulter schauen. Insgesamt sind wir drei verschiedene Parcours gefahren. Ein Parcours war mit Gegenverkehr, einer mit Baustelle und einer war ein Schneckenrennen. Hier gewann der, der als letzter über die Ziellinie fuhr. Anschließend schauten wir uns im Haus einen Film über den toten Winkel an. Nach dem Film gab es noch eine Siegerehrung für das Schneckenrennen. Zum Schluss holte uns der Bus wieder ab und wir fuhren zurück zur Schule. Ich fand den Ausflug gut.

[nach oben]

Bis dass die Pension Euch scheidet...

[02.06.2011]

von Jessica Ohletz

Seit dem 23.05.2011 ist Frau Schmid Beamtin auf Lebenszeit. Somit erklomm sie verdientermaßen die nächste Stufe ihrer Karriereleiter. Sie erhielt die offizielle Urkunde von Frau Mitternacht im Rahmen des wöchentlichen Jour Fixe des Kollegiums überreicht. Wir beglückwünschen sie herzlich.

Ausstellung zum Thema "fühlen und hören"

[02.06.2011]

von Karina Veverka

Am 23.05.2011 war es endlich soweit: Die Klasse 4a eröffnete in der Aula ihre Kunst-Ausstellung zum Thema "fühlen und hören". Wie der Name schon verrät, darf man die Kunstwerke in dieser Ausstellung nicht nur anschauen, sondern sie erfühlen und anhören. Kommen Sie vorbei und lassen sie sich von den Fühlkästen, Robotern und neu erfundenen Stereoanlagen überraschen!

[nach oben]

Vorbereitungen für's Schülermusical

[19.05.2011]

von Judith Ulrich

Seit einigen Monaten sind wir, Steffi Schmid, Judith Ulrich und Aline Strecker, nun dabei, mit Schülern der Klassen 2-6 das Musical "Leben im All" für das Schulfest am 15. Juli 2011 einzustudieren. Carina Kempter, die in Bötzingen schon einige Musicals aufgeführt hat, begleitet uns mit ihrer Erfahrung. Es ist geplant, auch die Erstklässler und Schulanfänger mit einzubeziehen. Für sie ist eigens ein Lied von Carina Kempter geschrieben worden, welches sie zu Beginn der Aufführung singen dürfen. Wir treffen uns mit den Hauptdarstellern jeden Donnerstag zum Proben, zusätzliche Workshops, an denen auch die Chorkinder teilnehmen, runden die Proben ab. Auch im Mittwochschor werden die Lieder zusätzlich eingeübt. Mittlerweile ist die Gruppe "Kostüme" schon dabei, ein Planeten-Outfit zu kreieren und erste Kulissenideen entstehen. Für die Technik haben wir ebenfalls eine Lösung. Die Kinder sind mit großer Begeisterung bei der Sache. Es ist faszinierend zu sehen, welche Entwicklung jeder Einzelne nimmt, wie sehr sich der Gesang des Chors, aber ich die Bewegungen und die Mimik jedes Einzelnen verbessert. Die Lieder sind dynamisch und rockig, so dass keine Langeweile aufkommen dürfte...

Der Schulpräsident besucht unser Bildungshaus

[15.05.2011]

von Jessica Ohletz

Am Freitag, den 06.05.2011 erhielt unsere Schule hohen Besuch: Der Schulpräsident des Regierungsbezirks Freiburg besuchte unser Bildungshaus. Da er für rund 320000 Schüler, 25000 Lehrer bzw. 1135 Schulen zuständig ist und pro Jahr etwa 15-20 Schulen besucht, ist dieser Umstand schon eine außergewöhnliche Sache. Viele weitere hohe Gäste fanden den Weg in unsere Schule: der Bürgermeister, Herr Escher, Pfarrer Moosmann, Vertreter des Regierungspräsidiums, des Gemeinderats, der Presse usw.

Sie wurden mit einer Darbietung des Chors begrüßt, der von den Schulanfängern des Kindergartens unterstützt wurde. Nach einer kurzen Begrüßung durch Herrn Specker durften die Kinder Fragen an ihn stellen.

Danach konnten die Gäste das Weltall-Projekt unseres Bildungshauses in der Turnhalle kennen lernen. Schul- und Kindergartenkinder stellten ihre Arbeit vor. Im Anschluss führte der Schulpräsident ein Gespräch mit Erzieherinnen des Kindergartens sowie deren Leitung, Frau Heimann, dem Lehrerkollegium und der Schulleitung, Frau Mitternacht. Hiebei lobte er die Arbeit unseres Bildungshauses sowie der Schule ausdrücklich und dankte für das Engagement der Lehrerschaft.

Beim praktischen Teil, der mit den Hauptschülern durchgeführt wurde, durfte in der fünften Klasse mit Fachfrauen von BeKi gesund und kompetent gekocht werden. In der sechsten Klasse bewegte man sich mit der Physiotherapeutin Frau Habermann. Beide Angebote sind künftig in einem neuen Gesundheitspool für Lehrer und deren Klassen abrufbar.

Den Abschluss bildete ein gemeinsamer Imbiss mit den noch verbliebenen Gästen, den Erzieherinnen des Kindergartens und dem Lehrerkollegium.

[nach oben]

...holt mich hier raus!

[15.05.2011]

von Karina Veverka

Vor acht Wochen strandeten die Schüler der 6. Klasse im Deutschunterricht auf der Insel Meco Island. Eine Insel, auf der viele Gefahren lauerten, gefährliche Abenteuer zu überstehen waren und das ein oder andere Geheimnis zu ergründen war. Die einzige Möglichkeit, die Insel wieder heil zu verlassen, war es, Dschungelprüfungen zu überstehen. Jede bestandene Dschungelprüfung brachte den Kindern einen „gelben Stern“ ein, auf dem jeweils ein Tipp für einen verborgenen Schatz war. Am Donnerstag (12.05.2011) war es endlich soweit: Die Schüler sind auf Schatzsuche gegangen und konnten unter Mithilfe von Herrn Landmann endlich den Schatz finden und die Insel verlassen.

Ausgeschieden

[15.05.2011]

von Jessica Ohletz

Nach dem erfolgreichen Eintritt in die zweite Runde der Fußball-Turniere im Rahmen von "Jugend trainiert für Olympia", ist unsere Mannschaft nun leider ausgeschieden. In Heitersheim spielten sie mit großem Eifer und gewannen das letzte Spiel - nachdem ihnen Frau Hohwieler ein Eis versprochen hatte. "Hätte sie das mal früher getan!", unkten die Daheimgebliebenen. Die Schüler hatten aber viel Spaß dabei, und das ist die Hauptsache. Die Mannschaft unserer Nachbarschule Ihringen schaffte es noch eine Runde weiter.

Alles aus Zucker?

[28.04.2011]

von Jessica Ohletz

Am vorletzten Schultag besuchte eine Zahnärztin die sechste Klasse und arbeitete zwei Unterrichtsstunden mit ihnen. Es ging um den Aufbau eines Zahns, richtige Zahnhygiene und Zahn-freundliche Ernährung. Mit diesem Ziel wurde in der zweiten Stunde der Zuckergehalt verschiedener, in der Werbung angepriesener Produkte geschätzt, indem man Zucker jeweils in ein Glas schüttete und mit der tatsächlichen Zuckermenge verglich. Die Schüler schätzten beeindruckend gut, am meisten überrascht waren sie von Fruchtzwergen und Actimel, letzteres besteht z. B. zu fast einem Fünftel aus Zucker! Vielen Dank, Frau Ohandwitsch, für die vielen Erkenntnisse!

[nach oben]

Abschied

[28.04.2011]

von Jessica Ohletz

Mit einer kleinen Feier verabschiedeten die Schüler der sechsten Klasse vor den Osterferien einen ihrer Schüler, der nach den Ferien eine andere Schule besuchen wird. Zum Abschied erhielt er ein "Gute-Wünsche"-Poster, Dankeskarten und "Tafelgrüße". Die Mitschüler und Lehrer bekamen von ihm Butterbrezeln. Alles Gute für die Zukunft!

[nach oben]

Bärenstarke Näharbeiten

[27.04.2011]

von Jessica Ohletz

Im Foyer der Schule können derzeit die aktuellen Näharbeiten der Fünftklässler bewundert werden. Viele süße, individuell gestaltete Teddybären hat Frau Mitternacht im WAG-Unterricht mit ihren Schülern hergestellt.

[nach oben]

Reise nach Grenoble

[15.04.2011]

von Stefanie Schmid

Vom 3.-8. April fuhren 20 Viertklässler mit dem Zug nach Grenoble, um dort ihre Brieffreunde zu besuchen. Die Fahrt war zwar lang und anstrengend, aber die Reise hat sich gelohnt. Sehnsuchtsvoll wurden die Kinder schon mit einem Willkommensplakat am Bahnhof erwartet, um dann in die Gastfamilien gebracht zu werden. Ein bisschen Heimweh gab es zwar zwischendurch, aber das war meist auch schnell wieder vergessen, denn die Woche war gefüllt mit abwechslungsreichem, spannendem Programm. Wir wanderten auf die Bastille, besuchten eine beeindruckende Tropfsteinhöhle, wurden durch das berühmte Kunstmuseum geführt und machten eine Stadtrallye durch die Altstadt von Grenoble. Außerdem lernten die Kinder den französischen Schultag kennen, spielten zusammen in den Pausen und aßen einmal sogar in der Schulkantine. Am letzten Abend gab es noch ein großes Abschiedsfest mit Liedern, Gedichten, Sketchen, großem Buffet, Musik und Tanz.

[nach oben]

Der Ausflug ins Pressehaus

[15.04.2011]

von Hannah

Die Klasse 4b hat am Freitag, den 1. April einen Ausflug ins Pressehaus der Badischen Zeitung gemacht. Sie sind mit der Straßenbahn und dem Bus dorthin gefahren. Nach der Fahrt sind sie auf einen Spielplatz gegangen und haben gespielt und gevespert. Dann sind sie zu Fuß weiter zum Pressehaus gegangen. Als sie angekommen waren, hatten sie zunächst einen Fototermin vor dem Pressehaus. Dann erklärte ihnen eine Angestellte von der BZ die Sicherheitsvorschriften. Danach sind sie in den Zischraum gegangen, wo sie ihre Rucksäcke ablegen konnten. Nun wurden sie in zwei Gruppen eingeteilt. Als die Führung begonnen hatte, hat die Führerin den Kindern das Cortina-Modell (Druckmaschine) gezeigt und etwas dazu erklärt. Anschließend sind sie zu den Druckplatten gegangen. Dort wurde das, was gedruckt werden sollte, drauf gelasert. Ein wenig später sind sie in den Papierkeller gegangen. Dort stehen große Rollen aus Zeitungspapier, die ca. 35 km lang und 2,7t schwer sind und eine davon kostet rund 1000€. Pro Tag braucht man etwa 50 Rollen. In der nächsten Maschine wurde die Zeitung bedruckt, gefaltet und geschnitten. Danach kamen die Prospekte von großen Rollen in die Zeitung. Dann sind sie zu einer Stapelmaschine gegangen. Dort wurden die Zeitungen gestapelt: Immer 10 längs mit offener Seite nach rechts, anschließend 10 quer mit offener Seite nach links und immer so weiter. Das wurde so gemacht, damit sie nicht umkippen, weil die geschlossene Seite dicker ist als die offene Seite. Nun werden sie noch zusätzlich in Plastikfolie gepackt und mit Plastikbändern zusammengebunden. Nach Mitternacht werden die fertigen Pakete von einem Laufband aus in die Autos geladen. Sie bringen die Zeitungen an Kioske und Ablagestellen. Von den Ablagestellen holt sich der Zeitungsbote Zeitungen und schmeißt sie in die Briefkästen. Anschließend hat die Klasse noch einen Film über das Entstehen der Zeitung angeschaut. Nach dem Film ist die 4b zurück zur Schule gefahren.

[nach oben]

Die Fische in Frühlingslaune

[15.04.2011]

von Sarah, Patricia und Mario

Beim Frühlingsfest am 9. April hat die Fischeklasse Frederick, die Maus nach einem Buch von Leo Lionni vorgeführt. Außerdem haben wir Gedichte vorgetragen und Lieder gesungen. Danach haben wir im Bärenklassenzimmer gebastelt. Wir haben zum Beispiel einen alten Socken genommen, Erde reingefüllt und eingeweichte Kressesamen drauf gegeben. Das war dann ein Kressewurm. Ein paar Kinder sind dann noch auf das Klettergerüst. Nach unserer Aufführung gab es aber erst noch das Überraschungsbuffet. Es gab: Kuchen, kleine Pizzen, eine Obstplatte, Muffin, Obstquark und viele andere leckere Sachen. Es war ein tolles Frühlingsfest!

[nach oben]

KlicK bei den Forschertagen

[09.04.2011]

von Sarah und Leah

Die Schulanfänger, Elefanten, Bären und Fische besuchen die Forschertage in Bad Krozingen

Am Dienstag, dem 5. April waren wir bei den Forschertagen in Bad Krozingen. Dort haben wir Spiele mit Tennisbällen und Reifen gemacht. Wir haben „Zwergenfangi“ gespielt. Dabei hatten wir ganz kleine Hütchen auf dem Kopf. Ich war der erste Fänger. Außerdem durften wir ein Auto aus Stahl und Aluminium bauen. Bei einer anderen Station durften wir Teekräuter abfüllen und sie mit nach Hause nehmen. Außerdem durften wir noch frisch gebrühten Pfefferminztee probieren.

[nach oben]

Ein Hobbypilot in der Fischeklasse

[09.04.2011]

von Luisa

Der Papa von einem Fischekind hat uns in der Fischeklasse besucht und Bilder von seinen Kindern beim Fliegen gezeigt. Er hat erzählt, dass es Löcher in den Wolken gibt. Man muss durch die Löcher fliegen, weil wenn ein anderes Flugzeug über den Wolken fliegt, stößt man an das andere Flugzeug. Der Hobbyflieger hat mit 30 Jahren angefangen zu fliegen. Bevor man startet, muss man eine Checkliste durchgehen.

[nach oben]

Zurück in die Steinzeit

[09.04.2011]

von Florence Kratochwille

Am Mittwoch, den 23.03. führten wir, die fünfte Klasse, im Colombischlössle Freiburg eine Zeitreise durch. Die Zeitreise führte uns direkt in die Steinzeit. Wir hatten die Möglichkeit, zahlreiche Gegenstände, wie eine Nähnadel aus Knochen oder ein Taschenmesser aus Feuerstein anzuschauen. Natürlich probierten wir einige Erfindungen auch aus, z.B. haben wir eine Holzplatte mit einem Holzbohrer durchbohrt, Mehl gemahlen oder einen Stein für eine Axt geschliffen. Da war ganz schön viel Geduld gefragt! Spaß hats trotzdem gemacht!!

[nach oben]

Praktisches zur Kooperation Kindergarten – Grundschule

[04.04.2011]

von Alexandra Mangold

Am Dienstag, dem 29. März hatte die Schule viele Besucher. Zahlreiche Erzieherinnen und Kooperationslehrkräfte Kindergarten/Grundschule waren der Einladung zur Fortbildungsveranstaltung mit dem Titel „Kooperation Kindergarten/Grundschule an praktischen Beispielen“ gefolgt und nahmen an den 5 Workshops an diesem Nachmittag teil. Das Angebot mit den praktischen Inhalten stieß besonders bei den Erzieherinnen auf großen Zuspruch und Interesse. Bevor es aber „praktisch“ losging wurden die Teilnehmer in der Turnhalle mit köstlichem Kaffee und Kuchen von der Klasse 5 mit ihrer Klassenlehrerin Florence Kratochwille verwöhnt. Nach dieser Stärkung, der von einem regem Austausch begleitet wurde, konnte man beispielsweise im Workshop „Sprache und Rhythmus“, der von Gerold Kunz geleitet wurde, rhythmische Elemente und Lieder kennen lernen, die sich sogleich am nächsten Tag mit den Kindern umsetzen ließen. Auch bei Beate Kunz, die den Workshop „Rechts und links: bewegen – sprechen-singen“ anbot, wurden Spiellieder, Klatschspiele und Rhythmisches praktisch erlernt. In dem Workshop von Bernd Adler wurden Ideen zu den motorischen Fähigkeiten vermittelt und bei Waltraud Haller erhielt man Anregungen zur Förderung mathematischer Kompetenzen im Vorschulalter. Roswitha Siegel vermittelte in ihrem Workshop Kenntnisse und Praktisches zum Programm Hören –Lauschen-Lernen. Zum Abschluss versammelten sich nochmal alle Teilnehmer in der Halle und bedankten sich mit viel Applaus für den gelungenen Nachmittag.

[nach oben]

Abschied von den Grenoblern

[31.03.2011]

von Jessica Ohletz

Am Freitag, dem 25.03.11, war die Woche schon vorüber, um 10 Uhr stiegen die Franzosen wieder in ihren modernen Bus und machten sich auf die Heimfahrt. Die Merdinger Schüler verabschiedeten sie und winkten zur Abfahrt. Gute Reise und vielen Dank für den Besuch! Bald werden sich unsere Viertklässler auf den Weg nach Grenoble machen.

[nach oben]

La boum!

[31.03.2011]

von Jessica Ohletz

Am Donnerstag der Besuchswoche der Grenobler Kinder fand wie jedes Jahr die gemeinsame Abschlussfeier statt. Ab 18 Uhr gaben die Kinder ein buntes deutsch-französisches Programm für die interessierten Eltern, Lehrer und Geschwister dar. Zum Schluss wurde das Publikum noch zu zwei Mitmachtänschen geladen, die äußerst belustigend waren! Anschließend konnte das reichhaltige Büffet geplündert werden, gemeinsam gegessen, gelacht und sich ausgetauscht werden über die vergangene Woche. Auch Frau Vogt war hinzu gekommen und berichtete den Kollegen von ihrer neuen Aufgabe als Konrektorin. Am Ende des Abends halfen viele Eltern beim Abbau, wie auch zuvor beim Aufbau mit. Herzlichen Dank allen Mitwirkenden!

[nach oben]

Besuch aus Grenoble

[23.03.2011]

von Jessica Ohletz

Am Sonntag, dem 20.03.11, sammelten sich um etwa 18 Uhr Schüler der Klassen 3 bis 5 auf dem Schulhof, um ihre Austauschschüler aus Grenoble zu empfangen. Als die Schüler unserer Partnerschule "Houille Blanche" mir dem schicken Bus ankamen, stimmten die neugierigen deutschen Kinder zunächst ein Begrüßungslied an. Hiernach gaben auch die französischen Kinder ein kleines Liedchen zum Besten, bevor sie persönlich von ihren Partnern begrüßt wurden. Nach dem ersten Kennenlernen ging es mit den deutschen Partnerkindern und deren Familien nach Hause. In der folgenden Woche fanden viele gemeinsame Aktionen (Waldausflug, Wanderung, Rallye,...) sowie gemeinsamer Unterricht in den jeweiligen Klassen statt.

[nach oben]

Unsere neue Lehramtsanwärterin

[23.03.2011]

von Jessica Ohletz

Seit Februar 2011 wirkt an der Merdinger Schule eine weitere Lehramtsanwärterin: Aline Strecker. Wir heißen sie herzlich willkommen und wünschen viel Freude und erfolgreiches Arbeiten an unserer Schule.

[nach oben]

Besuch des Planetariums

[15.03.2011]

von Judith Ulrich

Am 1. März 11 unternahmen die Klassen 1/2 eine Fahrt ins Planetarium. Da die Kinder zuvor das Weltall-Projekt im Rahmen des Bildungshauses erlebten, war der Besuch ein krönender Abschluss. Im Planetarium hatte Robbi, der Roboter, keine gute Laune, so dass ein Sprecher für ihn die Sterne, die Sonne, viele Sternbilder und die Planeten erklärte und zeigte. Die Kinder wussten bereits sehr viel, was man an den vielen Wortmeldungen erkennen konnte. Am Ende sagte ein Kind: "Eigentlich habe ich das alles ja schon gewusst." Toll, dass so viel vom Projekt Weltall hängen geblieben ist...!"

[nach oben]

Karlchens Bewölkungsbrötchen

[15.03.2011]

von Sabrina Wolff

Die Klasse 3 hat sich in den letzten Wochen mit dem Thema Wetter beschäftigt. Nachdem die verschiedenen Zeichen für „Bewölkung“ besprochen wurden, ging es in die Schulküche. Dort haben wir mit Hilfe der Eltern Karlchens Bewölkungsbrötchen gebacken und gleich probiert. Wer Lust hat zum nachbacken, hier das Rezept:

Zutaten für ca. 9 Brötchen: 100 g Margarine, 100 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, 1 Prise Salz, 2 Eier, 1 Pck. Vanillepuddingpulver, 4 EL Milch, 250 g Mehl, 3 TL Backpulver

Aus den Zutaten einen Rührteig herstellen, davon Teighäufchen auf ein Backblech geben und bei 200° Grad ca. 15 Minuten backen. Nach Belieben mit Schokoglasur entsprechend der „Bewölkung“ verzieren! Guten Appetit!

[nach oben]

...von der Erde

[11.03.2011]

von Jessica Ohletz

Am 'schmutzige Dunstig' wurde nach vier Stunden Unterricht die Merdinger Schule von den Narren und den Rekruten befreit. Zusammen mit der Guggemusik zog die Schulgemeinschaft in die Halle und begann ein buntes Programm. Reime, französische sowie deutsche Lieder und Tänze wurden von den Grundschul-Klassen und der Tanz-AG dargeboten. Auch das Kollegium, das Milchstraße, Stern, Komet, Enterprise-Commander und Außeridrische vereinte, wagte ein "völlig losgelöstes" Tänzchen. Zum Schluss gab es wieder die gewohnte Polonaise, die zur Berliner-Ausgabe der Merdinger Hexen führt. Damit das Schulhaus nicht im Puderzucker versinkt, wurden die Berliner auf dem Hof verspeist, während die Schulleiterin, Frau Mitternacht, noch ein Tänzchen wagte. Nachdem alle Schüler in die Ferien entlassen worden waren, wurden die Lehrerinnen von den Hexen noch zum traditionellen Nudelsuppe-Essen eingeladen, was dankend angenommen wurde. Narri!

[nach oben]

Chancen im Umgang mit der Vielfalt

[04.03.2011]

von Jessica Ohletz

Traditionell findet der pädagogische Tag der Merdinger Schule am Montag nach dem großen Merdinger Fasnetsumzug statt. So hat die Gemeinde ausreichend Zeit, Schulhof, Turnhalle und den Rest des Dorfes wieder in Schuss zu bringen. Und vermutlich freut sich auch die eine oder andere Familie über eine Verschnaufpause. Das Lehrerkollegium hatte am Vormittag eine Schulpsychologin eingeladen, die einen Vortrag zu "Heterogenität-Fluch oder Segen" hielt und viele Denkanstöße lieferte. Nach einer kurzen Dienstbesprechung und der Mittagspause besuchten zwei Fortbildnerinnen des Staatlichen Schulamts Freiburg das Kollegium. Gemeinsam erarbeiteten sie angemessene Möglichkeiten der Leistungsmessung im (binnen-)differenzierten Unterricht. Zum Dank erhielten alle drei Referierenden ein Blumengesteck von Frau Mitternacht. Ein interessanter Tag voller Denkanstöße und neuer Aufgaben.

[nach oben]

On fait des crêpes!

[04.03.2011]

von Stefanie Schmid

Letzte Woche haben die Klassen 4a und 4b leckere französische Crêpes gebacken. Im Französischunterricht wurden in den vorhergehenden Stunden der Wortschatz geübt und die kulturellen Hintergründe besprochen. In der Schulküche durften die Viertklässler sich dann selbst als Köche versuchen. Ein paar ganz mutige Schüler schafften es sogar, die Crêpes in der Luft zu wenden. Hinterher wurde gemeinsam gegessen und alles wieder aufgeräumt.

[nach oben]

Ehrung der besten Sportler der Schule

[04.03.2011]

von Jessica Ohletz

Am Montag, den 21.02.11, fand in der Turnhalle die Verleihung der Ehrenurkunden der Bundesjugendspiele im Turnen und der Jugendschwimmabzeichen der Klasse 4b statt. Frau Jakob, Frau Hohwieler und Frau Wolff dankten für die engagierte Teilnahme und vergaben die Ehrenurkunden. Sieger- und Teilnehmerurkunden erhalten die Schüler von den Klassenlehrerinnen. Im Anschluss verlieh Frau Ohletz die Jugendschwimmabzeichen an Schüler der 4b, welche sie im Rahmen des Schwimmunterrichts abgelegt hatten. Sechs Schüler erlangten Bronze, drei Schüler gar Silber. Herzlichen Glückwunsch allen sportlichen Meistern!

[nach oben]

Planetenprojekt

[24.02.2011]

von Alexandra Mangold und Schülern

Vom 14.2.2011 bis 18.2.2011 hat unsere Schule zusammen mit dem Kindergarten ein Weltallprojekt gemacht. Ich fand das Plakat von der Kindergartengruppe toll. Aus dem Plakat habe ich etwas gelernt. Zum Beispiel wie groß die Raketen sind, oder wie viele Planeten es gibt. Die Experimente haben mir Spaß gemacht. So war zum Beispiel die Luftballonrakete lustig. Auch beim Planetenturnen hatte ich großen Spaß beim Merkurtanz.

Monique W. schrieb: Beim Backen fand ich toll, dass man kneten durfte.

Timo W. schrieb: Mir hat gefallen, dass wir mit den Rollbrettern durch das All gefahren und Trampolin gehüpft sind. Es war toll, dass wir Experimente gemacht haben!

[nach oben]

Skitag der Neunlindenschule

[19.02.2011]

von Jessica Ohletz

Am 18.02.11 fuhren die Hauptschüler Merdingens und Ihringens zusammen mit den Ihringer Viertklässlern nach Waldau im Schwarzwald zum Ski- und Schlittenfahren. Bei mildem Wetter konnte zwar der Langlauf nicht stattfinden, doch die Skikurse für Anfänger und Fortgeschrittene konnten Dank Kunstschnee problemlos durchgeführt werden. Die Schlittenfahrer fuhren an den Feldberg, wo noch etwas mehr Schnee lag. Beide Gruppen hatten viel Spaß im Schnee, wobei sicherlich auch der eine oder andere blaue Fleck an den schönen Tag erinnern wird. Von etwa 9.30 Uhr bis circa 13 Uhr tobten und sportelten die Schüler im Schnee, bevor alle gemeinsam eine Vesperpause beim Restaurant des Skilifts machten. Sehr erschöpft machte man sich dann auf den Heimweg, so dass alle um etwa 15 Uhr mit vielen neuen Eindrücken ins Wochenende gehen konnten.

[nach oben]

Wir sind eine Runde weiter!

[19.02.2011]

von Sibylle Hohwieler

Am 11.2.2011 waren wir bei einem Fußballturnier von „Jugend trainiert für Olympia“ in der Neunlindenschule Ihringen. Die Teams aus Ihringen, Bötzingen, Hausen, Gottenheim und Merdingen traten gegeneinander an im Modus „Jeder gegen Jeden“ . Man konnte spannende und faire Spiele sehen. Unsere Jungen aus den Klassen 4a und 4b kamen gut ins Spiel und der Torwart hatte in allen Spielen nur 4 Gegentore. Nach drei Spielen hatten wir drei Unentschieden und nun kam es auf das letzte Spiel an. Die Jungen gingen sehr kämpferisch und ehrgeizig ins letzte Spiel und so konnten wir endlich einen Sieg ( 4:3 gegen Ihringen ) erringen. Das habt ihr ganz toll gemacht!

Hier sehen Sie die erhaltene Urkunde (pdf)

[nach oben]

Winter-Bundesjugendspiele

[19.02.2011]

von Sibylle Hohwieler

Am 07.02.2001 führte unsere Schule Bundesjugendspiele im Turnen durch. Schon lange haben die Kinder für diesen Tag geübt, denn jedes Kind musste einen Geräte-Dreikampf und eine Miteinander-Übung absolvieren. Alle Kinder waren sehr konzentriert und haben ihr Bestes gegeben.

[nach oben]

La Galette des Rois

[19.02.2011]

von Alina und Jolinda

Am 13.01.11 hat die 5. Klasse im Französischunterricht eine Galette des Rois gegessen, die unsere Lehrerin, Frau Kratochwille, mitgebracht hatte. Beim Essen des Kuchens ist es Tradition, eine Figur zu finden. Alle Schüler waren gespannt, wer die Figur in seinem Kuchenstück findet. Als jeder sein Kuchenstück gegessen hatte, war jeder enttäuscht, weil niemand die Figur hatte. Plötzlich fand Frau Kratochwille in ihrem Kuchenstück die Figur und somit war sie die Königin. Wir erzählten uns noch Witze und spielten ein lustiges Spiel.

[nach oben]

Glücks-Ausstellung

[30.01.2011]

von Karina Veverka

In den letzten zwei Monaten sind die Kinder der Klasse 4b im Kunstunterricht auf die Suche nach dem Glück gegangen. Sie waren sehr kreativ und haben ihre Ideen vom Glück in ganz tollen Kunstwerken verwirklicht. Diese wurden am 21.1.2011 nach der 6. Stunde in einer Glücksausstellung präsentiert. Gemeinsam mit Eltern, Geschwistern und Freunden wurde bei Kaffee, Tee und einem fantastischen Mittagsbuffet gestaunt, erzählt und über das Glück philosophiert. Die Ausstellung wird in den nächsten zwei Wochen noch in der Aula der Schule zu sehen sein. Sie sind herzlich willkommen, die Kunstwerke unseres künstlerischen Projektes unter die Lupe zu nehmen.

[nach oben]

Informationen zum Bildungshaus

[16.01.2011]

von Jessica Ohletz

Der 11.01.2011 war nicht nur ein beliebtes Datum für eine Heirat, er war auch ein perfekter Tag, um von einer anderen Art Heirat zu berichten: dem Bildungshaus. Vertreterinnen der Schule und Vertreterinnen des Kindergartens, eben das Konzeptionsteam des Bildungshauses, stellten das neue Format vor, in dem sich viel Bekanntes und Altbewährtes aus der Kooperation fand. Zahlreiche und namhafte Gäste hatten den Weg in die Festhalle gefunden: der Bürgermeister, Herr Escher, der Pfarrer, Herr Moosmann, Vertreter des Gemeinde- sowie des Kirchenrates, die Presse, Schulleiter anderer Schulen und natürlich Eltern. In einer Stunde schaffte es das Team, ein klares Bild des Vorhabens zu zeichnen, so dass nur zwei Fragen bzw. Einwände dargelegt wurden. Danach lud der Förderverein bei Getränken und Hefezopf zum geselligen Beisammensein ein. Herzlichen Dank dem Team sowie dem Förderverein.

[nach oben]

Klick - Kinder lernen in Kooperation

[04.01.2011]

von Jessica Ohletz

Die Merdinger Schule hat im Herbst 2010 zusammen mit dem Kindergarten eine Bewerbung für das Modellprojekt Bildungshaus 3-10 erstellt. 160 neue Bildungshäuser entstehen dieses Schuljahr in Baden Württemberg. In ihnen soll ein durchgängiger Bildungsweg für Kinder von 3 bis 10 Jahren ermöglicht werden. Als erster Schritt wird die Kooperation zwischen Schule und Kindergarten bei den Schulanfängern weiter gepflegt und nach und nach ausgebaut auf die weiteren Gruppen und Klassen. Im Servicebereich können Sie unsere erfolgreiche Bewerbung nachlesen.

[nach oben]

Wir wollen Frieden für alle!

[28.12.2010]

von Jessica Ohletz

Der letzte Schultag 2010 begann für alle Schüler um 8.20 Uhr. Zwei Stunden lang fand Klassenlehrerunterricht statt. Bratäpfel wurden gebacken, es wurde gemeinsam gespielt, aufgeräumt, gesungen, genascht und über Weihnachten gesprochen. Um 10.15 Uhr fand ein Abschlussgottesdienst in der Turnhalle statt, den die Hauptschüler projektartig mit Frau Veverka, Frau Geisselbrecht und Herrn Müller vorbereitet hatten. Völlig selbstständig führten sie durch den ansprechenden Gottesdienst, in dessen Zentrum ein friedvolles Weihnachten stand und der alle in seinen Bann zog. Auch Pfarrer Moosmann nahm daran teil und durfte sich auch einmal genüsslich zurücklehnen. Zum Abschluss bat man ihn dennoch um seinen Segen, den er gern erteilte. Frau Mitternacht begrüßte den Pfarrer und die anwesenden Eltern, dankte den Beteiligten für den schönen Gottesdienst und wünschte allen frohe Feiertage und ein gutes, neues Jahr, bevor sie sie in die ersehnten Ferien entließ. In diesem Sinne wünschen wir:

Ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2011!

[nach oben]

Volles Programm beim letzten Adventstreffen

[26.12.2010]

von Jessica Ohletz

Am Montag, den 20.12.10 fand das vierte und letzte Adventstreffen statt. Klasse fünf und sechs trugen der Schulgemeinschaft ein französisches und ein englisches Weihnachtslied vor. Die Fünftklässler gaben ein Gedicht und die Sechstklässler ein Rollenspiel zum Besten. Im Anschluss sprach Frau Mitternacht. Sie würdigte die Adventsdarbietungen und lobte vor allem den Auftritt des Schulchores am vergangenen Sonntag. Hiernach ergriffen Frau Triebswetter und Frau Veverka das Wort. Sie ehrten die Sieger des Vorlesewettbewerbs und verliehen Preise und Urkunden. Herzlichen Glückwunsch!

[nach oben]

Festliche Klänge im Advent

[26.12.2010]

von Stefanie Schmid

Am Sonntag, den 19.12., hatte der 65-köpfige Schulchor einen Auftritt in der Merdinger Kirche. Beim Jahreskonzert des Musikvereins wurden zunächst zwei englischsprachige Spirituals zusammen mit der Jugendkapelle zum Besten gegeben. Den Abschluss bildete dann eines der bekanntesten Weihnachtslieder, das von allen Beteiligten gemeinsam musiziert wurde: Tochter Zion. Die Schüler waren begeistert bei der Sache und bekamen wohlverdienten Applaus. Am 28.12.10 berichtete die Badische Zeitung und auch das Merdinger Gemeindeblatt wartete mit folgendem Artikel auf, den wir hier dankenswerter Weise noch einmal zur Verfügung stellen dürfen:

  • Artikel des Merdinger Gemeindeblatts (pdf)
  • [nach oben]

    Die Fische backen Plätzchen

    [19.12.2010]

    von Alexandra Mangold

    Unter der Mithilfe von tatkräftigen Mamas haben fleißige Fischekinder sich in der Kunst des Plätzchenbackens geübt. Tipps gab es zum Beispiel vom Feinschmecker Sven, der folgenden Rat erteilte: „Ihr dürft nicht zu viele Zuckerstreusel zum Verzieren verwenden, denn das überdeckt den Geschmack vom Plätzchenteig.“ Nach dem Backabenteuer ließen es sich die Fische richtig schmecken.

    [nach oben]

    Adventstreffen zum Dritten

    [19.12.2010]

    von Jessica Ohletz

    Am Montag, den 13.12.10 luden die Klassen 1/2 zum Adventstreffen der Schulgemeinschaft und präsentierten ihr Vor-Weihnachtsprogramm.

    [nach oben]

    'Christkindlesmärik' sous la pluie

    [18.12.2010]

    von Jessica Ohletz

    Am Mittwoch dem 08.12.10 flogen nicht nur die Grundschüler ins Freiburger Theater aus. Auch die Hauptschüler machten sich um 13 Uhr auf den Weg, um den Straßburger Weihnachtsmarkt zu besuchen. Die Klassen 5 bis 9 wollten zusammen mit Frau Kratochwille, Frau Ohletz, Frau Hannig und drei Müttern Straßburg kennen lernen, das Münster sehen, über den Markt schlendern und die Stimmung genießen. Sie hatten Rallyes in den Taschen, Einkaufsaufträge und Fragen an die Händler. TriProCom hatte die Busfahrt großzügig finanziert. Doch leider spielte das Wetter nicht mit. Kaum angekommen, begann ein heftiger Regenschauer, der erst nachließ als der Bus eine halbe Stunde früher einbestellt wurde. Die Eisbahn war geflutet, so dass niemand eislaufen konnte. Die Rallye-Papiere weichten im Regenwasser auf. Niemand hatte wiklich Lust auf einen Plausch auf französisch. Dennoch verloren viele Schüler nicht den Humor und hatten den einen oder anderen lustigen Spruch auf Lager. Wieder fiel auf, wie viele Elsässer deutsch sprechen. Also doch ein Ansporn, Französisch zu lernen...

    [nach oben]

    Adventstreffen zu Nikolaus

    [18.12.2010]

    von Jessica Ohletz

    Zum zweiten Adventstreffen der Schulgemeinschaft luden die vierten Klassen am 06. Dezember. Mit instrumentaler Begleitung, Gesang und viel Schwung führten sie durch ihr Prgramm.

    [nach oben]

    Vorlesewettbewerb

    [10.12.2010]

    von Franziska Triebswetter und Karina Veverka

    Auch dieses Jahr fand wieder ein Vorlesewettbewerb statt, in dem die Schülerinnen und Schüler der Klassen 2 – 6 unter Beweis stellen konnten, wie gut sie einen Text lesen können. Ausgewählt wurden die Schülerinnen und Schüler durch einen ersten Lesewettbewerb in ihren jeweiligen Klassen. Die Sieger der Klassen 2, 3 und 4 trafen sich am 29.11, die Sieger der Jahrgangsstufe 5 und 6 am 6.12. Zuerst durfte jeder Schüler 2-3 Minuten aus einem eigenen Buch vorlesen. Anschließend bekamen sie einen fremden Text, aus dem sie noch einen Abschnitt vorlesen mussten. Insgesamt haben alle Schülerinnen und Schüler im Wettbewerb gezeigt, dass sie sehr gut und flüssig (vor-)lesen können.

    Gewinner der Jahrgangsstufen 2-4 sind: 1. Platz: Hannah Sondermann, 2. Platz: Katrin Rudmann, 3. Platz: Sabrina Thiesen

    Gewinner der Jahrgangsstufen 5+6 sind: 1. Platz: Alyssa Bachmann, 2. Platz: Anna Schopp. Die Jury gratuliert.

    [nach oben]

    Die Geschenke sind unterwegs!

    [10.12.2010]

    von Jessica Ohletz

    Vom Schülerrat gibt es viel Neues zu berichten: Der aktuelle Schülersprecher der Schule Merdingen ist Marco aus der 4b. Sein Vertreter ist Manuel aus der 4a. Viele Vorschläge erreichten die Lehrerkonferenz aus dem sehr aktiven Schulrat unter der Leitung von Frau Veverka. Einige konnten bereits umgesetzt werden, manche wurden abgelehnt und andere sind schon in Arbeit. Zum Abschluss kam bereits die Päckchen-Aktion für das Waisenhaus Alba Julia in Rumänien, das Merdingen jedes Jahr in Kooperation mit dem Theodor-Heuss-Gymnasium in Freiburg organisiert. Viele Päckchen wurden bis letzten Freitag unter den Tannenbaum gelegt. Frau Veverka fuhr diese dann zum THG, wo sie ein LKW abholt und rechtzeitig zu Weihnachten nach Rumänien bringt. Wir werden im neuen Jahr Bilder der Bescherung erhalten. Darauf freuen wir uns sehr. Herzlichen Dank allen Spendern!

    [nach oben]

    Ich schenke dir eine Geschichte

    [10.12.2010]

    von Jessica Ohletz

    Seit dem 03.12.10 treffen sich wieder die Fünft- und Sechstklässler bis Weihnachten jeden Freitag mit den Erst- und Zweitklässlern. Sie lernen sich besser kennen, lesen sich gegenseitig vor und auch gemeinsam. Zum Schluss geben sich alle Kinder noch eine Rückmeldung, wie sie das Lesen und die Zusammenarbeit in ihren Gruppen gefunden haben.

    [nach oben]

    Treffen zum ersten Advent

    [05.12.2010]

    von Jessica Ohletz

    Am Montag, den 29.11.10, fand das erste Adventstreffen dieses Jahr statt. Hierbei trifft sich die Schulgemeinschaft im Foyer der Schule, singt gemeinsam "Wir sagen euch an..." und genießt die Darbietungen der präsentierenden Klassen. Diesmal hatte es Klasse 3 mit Frau Wolff vorbereitet und mit Unterstützung von Frau Schmid und viel Musik vorgetragen.

    [nach oben]

    Streitschlichter wieder im Dienst

    [05.12.2010]

    von Jessica Ohletz

    An unserer Schule sind die Streitschlichter wieder im Dienst. Die engagierten Schüler, die von Frau Kratochwille ausgebildet wurden, tun nun in jeder Pause ihren Dienst. Zu erkennen sind sie an ihren Warnwesten. Sie bieten ihre Hilfe bei einem Streit an, man kann sie auch um Unterstützung bitten. Sie vermitteln dann zwischen des streitenden Parteien, suchen Lösungen und Ausgleich und führen ein Protokoll über ihre Arbeit.

    [nach oben]

    Veränderungen im Foyer

    [05.12.2010]

    von Jessica Ohletz

    Rechtzeitig zum Advent erfreut wieder ein Weihnachtsbaum mit selbstgebasteltem Baumschmuck die Merdinger Schulgemeinschaft. Zu bestaunen ist er wie auch der Adventskranz im Foyer unserer Schule. Passend zur Jahreszeit der Geschenke findet sich seit kurzem auch ein zweiter Tischkicker im Foyer, den Eltern aufgestellt haben. Nun kann ein Kicker von den Schülern der Klasse 1 bis 3 und einer von den Schülern 4 bis 6 genutzt werden. Des Weiteren sind Näharbeiten der Sechstklässler zu bewundern, die sie mit Frau Mitternacht erarbeitet haben.

    [nach oben]

    Indoor-Soccer-Turnier der Hauptschule

    [05.12.2010]

    von Jessica Ohletz

    Am Freitag, den 26.11.10, fand das alljähliche Fußballturnier der Hauptschule statt. Die Ihringer Lehrer und Schüler hatten alles perfekt organisiert und so konnten alle Schüler einen sehr schönen, entspannten und sportlichen Freitag-Vormittag in der Soccer-Halle verbringen.

    [nach oben]

    Neues von den Schul-AGen

    [14.11.2010]

    von Jessica Ohletz

    Seit dem 09.11. haben die Schulsanitäter wieder ihren Dienst aufgenommen. Neun Schüler der 5. und 6. Klasse wurden seit Schuljahresanfang von Frau Ohletz ausgebildet. Nun versehen sie in beiden Pausen ihren Dienst auf dem Schulhof. Zu erkennen sind sie, wie immer, an ihren T-Shirts mit dem RotKreuz-Emblem des Schulsanitätsdiensts und ihrer Sanitätsdienst-Tasche. Sie versorgen Verletzte mit Kühlakkus, Pflastern, Verbänden, Ratschlägen und nicht zuletzt Trost. Am Monag den 15.11. beginnt nun die Tanz-AG von Frau Ohletz, zu der Schüler der 4-6 Klassen herzlich willkommen sind.

    [nach oben]

    Ernährungsführerschein bestanden

    [14.11.2010]

    von Sybille Hohwieler

    Die beiden 4. Klassen haben in den letzten Wochen im Rahmen des Ernährungsprogramms "aid" viel Zeit in der Schulküche verbracht. Es wurde Gemüse und Obst geschnippelt, Salate und Spaghetti mit Tomatensauce gekocht und Süßspeisen zubereitet. Zum Abschluss hat jeweils die eine Klasse für die andere ein Buffet angerichtet, das immer schnell geplündert wurde. Im Sachunterricht haben die Kinder über Tischdecken und Tischmanieren diskutiert und viel über die Inhalte von Nahrungsmitteln erfahren. In einem Test konnten alle mit ihrem Wissen glänzen und bekommen nun den Ernährungsführerschein ausgehändigt.

    [nach oben]

    Verkauf für die Klassenkasse

    [14.11.2010]

    von Jessica Ohletz

    Anlässlich des St.Martins-Umzugs, den der Musikverein am 10.11. organisiert hatte, verkaufte die sechste Klasse Glühwein, Punsch und Kuchen. Nachdem es während des Umzuges kurz geregnet hatte, hatten die Laternenträger doch noch Glück mit dem Wetter, es klarte auf und das Angebot wurde rege angenommen. Ein Schüler zählte 2550 Stufen, die er zur Küche hinauf und wieder hinunter gestiegen war. Ganz viele Eltern unterstützten die Schüler tatkräftig, so konnten etwa 400 Euro für die Klassenkasse bzw. -fahrt eingenommen werden. Herzlichen Dank!

    [nach oben]

    Alles dreht sich um den Apfel

    [04.11.2010]

    von Judith Ulrich

    In der Woche vom 13.-20. Oktober fand in und außerhalb der Klassenzimmer 1/2 und 3 das Apfelprojekt statt. Die Kinder aller vier Klassen wurden in gemischte Gruppen eingeteilt. Jeden Tag durften sie bei einer anderen Lehrerin etwas zu diesem interessanten Thema lernen. So untersuchten die Kinder den Aufbau des Apfels, spielten Theater zu einem Apfelgedicht, sangen französische und deutsche Apfellieder, stellten Apfelmus her, besuchten ein Apfelfeld, bastelten Apfelbäume und unterschieden die Äpfel in Hinblick auf ihren Geschmack und Namen. Diese Art des Lernens fand bei den Kindern großen Anklang, denn sie hatten die Möglichkeit, auch einmal mit ganz anderen Partnern zu arbeiten, andere Lehrerinnen kennenzulernen und sich auf ganz unterschiedliche Weise diesem Thema zu nähern. Es wird sicher weitere Projekte in dieser Form geben!

    [nach oben]

    Neue Verbindungslehrerin

    [04.11.2010]

    von Jessica Ohletz

    Kurz vor den Herbstferien tagte der neue Schulrat zum letzten Mal mit Frau Kratochwille. Die Schüler haben Projekte besprochen, die sie dieses Jahr in Angriff nehmen wollen. Bei dieser Sitzung wurde ferner Frau Veverka als aktuelle Verbindungslehrerin gewählt, die zukünftig die Sitzungen leiten und die Klassensprecher unterstützen wird. Herzlichen Glückwunsch!

    [nach oben]

    Lesenacht in der Schule

    [22.10.2010]

    von Verena

    Unsere Klasse, die 4b, hat am 14. Oktober 2010 in der Schule übernachtet. Wir trafen uns um 19 Uhr in unserem Klassenzimmer. Frau Schmid hatte für alle eine Buchstabensuppe vorbereitet. Die haben wir gemeinsam gegessen. Wir hatten viele Aktionsräume, die wir besuchen konnten. Im Gruppenraum konnten wir das Hörspiel „Insel der blauen Delfine“ hören, im Klassenzimmer der Klasse 6 bastelten wir uns ein Lesezeichen und im Zimmer der Klasse 4a durften wir Rätsel lösen. Im Flur durften sich alle beim Spielen austoben. In unserem Klassenzimmer durfte jeder, der wollte, sein eigenes Buch lesen. Es war schon sehr spät, als wir uns zum Schlafen hinlegten. Es war aufregend, mit allen in einem Raum zu schlafen. Das Frühstück am nächsten Morgen war nicht weniger aufregend. Schön war auch, dass wir am Freitag schon um 11 Uhr nach Hause durften.

    [nach oben]

    Lesenacht der Klasse 5

    [22.10.2010]

    von Florence Kratochwille

    Im Rahmen der Frederick-Woche führte die Klasse 5 vom 14. auf den 15.10. eine Lesenacht in der Schule durch. Nach einem gemeinsamen Abendessen mit den Eltern durften sich die Schüler/innen an verschiedenen Stationen rund ums Lesen (Lesezeichen basteln, verschiedene Hörbücher, Rätsel, Spiele, Freies Lesen, Vorlesen...) ausprobieren. Man glaubt es kaum, doch war bei einigen Schülern/innen die Lust am Lesen, Zuhören und Gruseln selbst um Mitternacht noch nicht gestillt. Nach einer kurzen Nacht und einem gemütlichen Frühstück entführte uns die Autorin Annette Kühlwein mit ihrer Lesung in den Dschungel Perus zum kleinen Indianerjungen Keito.

    [nach oben]

    Autorenlesung: Keito lebt

    [16.10.2010]

    von Jessica Ohletz

    Im Rahmen der Frederick-Wochen kam am Freiag, den 15.10.10, die Autorin Annette Kühlwein in unsere Schule, um für die Klassen 4, 5 und 6 ihr Buch "Keito lebt" vorzustellen. Sie hatte viele Bilder, Dias und Gegenstände von Indianern aus Peru dabei, bei denen sie selbst bereits drei Jahre verbracht hatte. Von 9.30 Uhr bis 11 Uhr berichtete sie aus Peru, las aus ihrem Buch vor und beantwortete Fragen. Schade war, dass man die mitgebrachten Dinge wie Giftpfeil-Spuckrohr, Pfeil und Bogen, Schmuck, Decken und Bänder nicht näher ansehen durfte. Ansonsten lauschten die Schüler aber gebannt der spnnenden Geschichte und interessierten sich sehr für das lateinamerikanische Land. Vielen Dank Frau Kühlwein!

    [nach oben]

    Energiededekive in den Klassen 4

    [16.10.2010]

    von Sibylle Hohwieler

    Am 5. Oktober konnten die Kinder der Klassen 4a und 4b einen Energiedetektiv mit Koffern voller Experimente begrüßen. Das Wirtschaftsministerium hatte Björn Dömkes, Schauspieler, Theaterpädagoge und Stimme von "Ritter Rost" geschickt, um die Kinder auf die Spur von Energiedieben zu bringen. Zuerst erfuhren wir, wie man Energie herstellt und spart. In einem lebendigen Versuchsparcours konnten die Kinder Energiediebe enttarnen. An selbst mitgebrachten Elektrogeräten wurde der Energieverbrauch gemessen und wir lernten Tricks kennen, Energiefresser auszuschalten. Es waren lebendige 4 Unterrichtsstunden. Zum Schluss erhielten alle Kinder eine Urkunde, Energiespartipps für Zuhause und die Schule ein Energie-Messgerät. Vielen Dank!

    [nach oben]

    Fische, Bären und Elefanten bei den Forschertagen

    [14.10.2010]

    von Judith Ulrich

    Am 6. Oktober fuhren wir mit dem Bus an den Seepark zu den Forschertagen. Dabei begleiteten uns freundlicherweise auch ein paar Mütter. Dort angekommen konnten die Kinder in verschiedenen Gruppen etwas ausprobieren, z.B. zum Thema Luft ein luftbetriebenes Auto bauen, die Bedeutung des Blutes im Körper kennenlernen, einen Tornado entstehen lassen und vieles mehr. Die Kinder waren zudem von der tollen Zaubershow begeistert, denn hier zeigte der Zauberer unter Mithilfe von Kindern spektakuläre Experimente. Den Höhepunkt bildete das Feuerspucken des Zauberers über die Menge. Im Freien durften die Kinder noch auf einem Polizeimotorrad Platz nehmen und bekamen ein herrliches Experimente-Buch geschenkt. Es war ein toller Tag!

    [nach oben]

    Neue pädagogische Assistentin

    [14.10.2010]

    von Jessica Ohletz

    Seit dem 04.10.10 haben die Merdinger und Ihringer Hauptschule eine neue pädagogische Assistentin: Ulrike Hannig. In Merdingen erteilt sie gezielte Einzelförderung in Absprache mit den Klassenlehrern, sowie mehrmals in der Woche eine Hausaufgabenbetreuung. Ferner steht Sie für besondere Aktionen zur Verfügung, wie z. B. die Lesenacht der Fünftklässler. Herzlich willkommen!

    [nach oben]

    Vom Korn zum Brot

    [12.10.2010]

    von Stefanie Schmid

    In der 4. Klasse dreht sich gerade alles rund ums Getreide. An mehreren Stationen beschäftigen sich die Schüler z.B. mit den verschiedenen Getreidesorten, mit dem Aufbau der Pflanzen oder mahlen in einem großen Mörser selbst Körner zu Mehl. Gleichzeitig beobachten sie das Wachstum keimender Weizenkörner. Ein Höhepunkt war es, selbst Brot zu backen. In der Küche wurde zunächst eine große Schüssel voll Hefeteig angerührt und kräftig geknetet. Als der Teig genug aufgegangen war, durfte jedes Kind einen eigenen Brotfladen formen und im Schulhof in einem großen Pizzaofen knusprig braun backen. Es hat uns sehr gut geschmeckt!

    [nach oben]

    Bacon, eggs, beans and porridge

    [12.10.2010]

    von Jessica Ohletz

    Am Montag, den 27.09.10 luden die Sechstklässler die Fünftklässler zu einem englischen Frühstück in die Küche ein. In einem projektorientierten Unterricht hatten die Sechstklässler 2 Wochen lang dieses Ereignis geplant: Es wurde recherchiert, was zum englischen Frühstück gehört, Rezepte zusammengetragen, Einladungen geschrieben und der Einkauf organisiert. Bei diesem deftigen Essen durfte viel gekocht werden. Um kurz nach zehn wurde dann also zum Essen geladen. Auf Englisch wurden die Speisen dargeboten und schließlich von allen verzehrt - oder zumindest probiert.

    [nach oben]

    Begrüßung der "Neuen" in der Turnhalle

    [30.09.2010]

    von Jessica Ohletz

    Am Montag, den 20.09.10 fand gleich morgens um 8.20 Uhr die offizielle Begrüßung der neuen Schüler und Lehrer durch die Schulgemeinschaft statt. Alle "alten" Klassen hatten etwas für die neuen Schüler vorbereitet und trugen Lieder und Reime vor. Frau Mitternacht hielt eine kleine Ansprache und begrüßte auch die "neuen, alten" Lehrerinnen Frau Triebswetter (Klassenlehrerin in 1/2a) und Frau Jakob (Sport), bevor es Bezeln für alle gab. Danach gingen alle wieder in ihren Unterricht.

    [nach oben]

    Die Fische, Bären und Elefanten mit dem (Herr) Wolff im Wald

    [30.09.2010]

    von Alexandra Mangold

    An drei aneinanderfolgenden Tagen durften jeweils die Fische, Bären und Elefanten auf Exkursion in den Merdinger Wald. Herr Wolff begrüßte die Gruppen am Waldeingang und führte eindrucksvoll vor, was es alles im Lebensraum Wald zu entdecken gibt. Von den verschiedenen "Etagen" im Wald, über zahlreiche Bäume, Rinden und Früchte, Pilze, Sterholz und Jahresringe gab es auch ein Gehörn, Wildschweinspuren, ein Dachsgebiss und -fell zu bestaunen. Außerdem durften die Kinder die verschiedenen Härten von Holz kennen lernen, indem sie versuchten Nägel mit dem Hammer in verschiedene Holzstücke zu schlagen. Als Stärkung zwischendurch wurden an der Jagdhütte Würstchen gegrillt. Vielen Dank an Herr und Frau Wolff für die tollen Tage im Wald!

    [nach oben]

    Soziale Woche zur Klassenfindung in der Hauptschule

    [30.09.2010]

    von Jessica Ohletz

    In der ersten Schulwoche fanden in allen Klassen Aktionen zur Klassenfindung, zur Stärkung der Klassengemeinschaft statt. In der Hauptschule wurde die Woche mit einem Ausflug um Merdinger Abenteuerspielpltz abgeschlossen. Dort führten die Klassen 5 und 6 zunächst in den Klassen und dann gemeinsam Kooperationsspiele durch. Natürlich wurde auch schlichtweg gespielt und gemeinsam gegessen.

    [nach oben]

    Die Schule hat wieder begonnen"

    [30.09.2010]

    von Jessica Ohletz

    Wie zu jedem Schulanfang in Merdingen traf sich die Schulgemeinschaft um 9 Uhr in der Kirche zum Schulgottesdienst für die Schulanfänger in Klasse 1 und Klasse 5. Die Schulanfänger der ersten Klasse haben den Gottesdienst gemeinsam mit ihren Erzieherinnen glänzend vorbereitet. Sie berichteten von einem Mädchen, an dem viele etwas auszusetzen haben. Zunächst ist es deshalb ganz traurig, doch dann merkt es, dass es eigentlich völlig in Ordnung und ganz normal ist. Und dass es sich nicht ärgern lassen muss. Da ist es wieder fröhlich und geht auf andere zu. Unsere Schüler gingen danach zurück in die Schule. Die Klassen 4-6 hatten Klassenlehrerunterricht bis 12.40 Uhr. Die Erstklässler und ihre Angehörigen wurden zunächst in der Turnhalle von der dritten Klasse, ihren Mitschülern und den Lehrerinnen begrüßt. Man lernte sich kennen und auch den ersten kurzen Unterricht im Klassenzimmer. Allen wünschen wir ein erfolgreiches neues Schuljahr!

    [nach oben]